Thaicurry mit Garnelen, Fisch und Gemüse

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Stk Schalotten (Zwiebeln)
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 Stk Rote Paprikaschote
  • 100 gr. Zuckerschote
  • 2 Stk Frühlingszwiebeln
  • 4 Stk Grüne Spargeln
  • 1 Stk Chilischote (grün oder rot)
  • 2 Stk Zitronengrass Stangen
  • 400 gr. Fisch (Seeteufel)
  • 300 gr. Garnelen, roh und ungeschält
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 200 ml Ungesüsste Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Rotes Currypulver
  • 1 TL Frisch geriebener Ingwer
  • 1 TL Abgeriebener Limetten-Schale
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 – 3 Zweige Koriandergrün
  • Etwas Salz

Dazu etwa 500 gr. Jasminreis

Zubereitung:

Schalotten und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Spargeln, Paprika, Zuckerschoten und Frühlingszwiebeln gut waschen und abtropfen lassen. Die Spargeln in Stücke von 3-4 cm schneiden, Paprikaschote in Streifen schneiden und die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den gewaschenen Koriander fein hacken. Die Chilischote längs halbieren, reinigen und hacken. Das Zitronengras halbieren.

Die Garnelen schälen und den Darm entfernen, danach mit kaltem Wasser abwaschen und trocknen. Den Fisch (Seeteufel) abspülen, trockentupfen und in Stücke schneiden.

Das Pflanzenöl im Wok (oder Pfanne mit hohem Rand) erhitzen. Die Schalotten kurz anbraten. Knoblauch, Paprikastreifen und Spargeln dazugeben und salzen. Alles zusammen etwa zwei Minuten anbraten lassen. (Immer Rühren) Dann die Zuckerschoten hinzugeben und nochmals zwei Minuten Rühren. Das Gemüse heraus nehmen und auf die Seite stellen.

In der Zwischenzeit den Reis zubereiten und ausdämpfen lassen. Nun die Brühe und die Kokosmilch im Wok aufkochen, und die Gewürze (Chili, Curry, Zitronengras und Limettenschale) unterrühren. Bei mittlerer Hitze etwa 7 Minuten kochen lassen. Die Hitze reduzieren, den Fisch dazu geben – Deckel drauf und für zwei Minuten dünsten. Dann die Garnelen hinzugeben und nochmals drei Minuten dünsten. Jetzt das Gemüse untermischen und mit Limettensaft, Sojasauce und Koriander würzen. (Wer mag kann auch noch Thai-Basilikum über das Gericht streuen)

Arbeitszeit: Etwa 40 Minuten

 

drucken     mail     shop

 

 

Thaicurry mit Garnelen, Fisch und Gemüse

Betreff: thaicurry mit garnelen Autor: brigitte Datum: 31.10.2011

habe das rezept auch ausprobiert nur leider ohne kokosmilch und peanatbutter (tochter reagiert darauf allergisch) war aber auch sehr lecker!!! es macht richtig spaß nach den rezepten zu kochen und bissi zu experimentieren....und ich kochmuffel steh dafür sogar gerne in der küche.

Neuer Beitrag

Thailändische Küche für Zuhause